Filmposter Machine Gun Preacher
  1. Originaltitel:
  2. Regisseur: Marc Forster
  3. Filmstart: 24.08.2012
  4. Laufzeit: 129 Minuten
  5. FSK: ab 16 Jahren
  6. Genre: Action, Krimi
  7. Produktionsland:
  8. DVD erhältlich ab: 24.08.2012
  9. Blu-ray erhältlich ab: 24.08.2012

Machine Gun Preacher

  • labelAction, Krimi
  • event 24.08.2012
  • alarm 129 Minuten
81
Bewertung Bewertung Bewertung Bewertung Bewertung
8.1

Inhalt

Der Film "Machine Gun Preacher" erzählt eine bittere Geschichte von Sam Childers (Gerard Butler), der in seinem Leben nicht mehr viel sah, als Wut und Hass. Doch durch die Hilfe seiner Frau Lynn (Michelle Monaghan) findet er durch einen Besuch bei der Kirche den Weg zu Gott und lebt mit dem Gewissen das Gott jedem vergibt. Ab fort an greift er nicht mehr zum Alkohol oder Drogen und schlägt einen neuen Weg ein. Er fühlt sich berufen Menschen zu helfen. Als er die Chance bekommt im Sudan eine Kirche zu bauen, nimmt er sie war und fliegt als Missionar hin. Als er das Leid sieht, ist er tiefst entsetzt, wie viele Menschen auf grauenvolle Weise sterben. Als er wieder Heim kommt sieht er das Leben anders. Sam erhält eine Vision und will den armen Kindern helfen, indem er ein Waisenhaus baut. Doch im Land herrscht Bürgerkrieg und Joseph Rao Kony ist der Anführer der Rebellengruppe (LRA), die die Zivilbevölkerung im Sudan terrorisiert. Dadurch ist für ein Kinderleben in diesem Gebiet kein Platz. Sam Childers macht den Kampf gegen Kony zu seinem Kampf, um soviele Kindersoldaten zu retten wie möglich, was zu seiner schwersten Bürde wid. Den dieser Kampf ist aussichtlos, da es zu wenige gibt die ihm und dem Land helfen können und die Armut zu groß, wobei er sein Familie zu Hause vernachlässigt.

Kritik

Dieser Film mit dem martialisch klingenden Namen Machine Gun Preacher erweißt sich als ein Drama und Action-Film mit sehr viel Tiefe. Beim Hauptdarsteller weiß man nicht ob man ihn hassen oder lieben soll. Denn durch den Hass und die Wut die er dort erwährt wird er zum brutalem Kämpfer, der eigentlich nur die schutzlosen helfen will. Der Film wirkt mit der Länge ein bisschen unspannend macht ihm aber nicht dadurch schlechter, sondern versucht das Leid der Kinder und die Zwiespaltigkeit der Hauptperson darzsutellen.
Doch durch diesem Film wird man ambitioniert zu helfen und man erfährt wieder was diese Welt wirklich ist, und sieht wieder wie die ganze westliche Wohlhabende Welt einfach wegschaut. Abgesehen von paar kleinen Mangos und einigen Unwahrheiten ist dies ein in alle Zügen überzeugender Film. Die Armut im Sudan (Süd-Sudan) wird hart wiedergespiegelt. Es ist Schade das es nicht allen Medien so stark interessiert wie diesen Menschen, dass tausende Kinder misshandelt.

Fazit

Nachdem ich viele Kritiken zu den Film gelesen habe, ich die Meinung teilweise gespalten, aber insgesamt muss man sagen das die Menschen den Film eher sehr gelungen finden, da das Schicksal in Sudan gut dargestellt wird und man vielleicht den einen oder anderen damit erreichen kann.

Bilder

Zur Bildergalerie

Schauspieler


  1. Gerard Butler Gerard Butler(Sam Childers)
  2. Michelle Monaghan(Lynn Childers)
  3. Kathy Baker(Daisy)
  4. Michael Shannon(Donnie)
  5. Joshua Drew(Tyler Childers)
  6. Souleymane Sy Savane(Deng)
  7. Grant R. Krause(Billy)
  8. Reavis Graham(Pastor Krause)
  9. Peter Carey(Bill Wallace)